Bios


Armin Sommer

geb. 1967 in Mainz

Studium des klassischen Orchesterschlagzeuges und Musikpädagogik in Saarbrücken.

Neben seiner vielfältigen musikpädagogischen Arbeit widmet er sich fast ausschließlich der Neuen Musik/ Performance. Seit 1990 Zusammenarbeit mit vielen renommierten jungen deutschen Komponisten: Gerhard Stäbler, Annette Schlünz, Harald Münz, Steffen Schleiermacher, Bernfried Pröve, Violeta Dinescu, Theo Brandmüller u.a. Zahlreiche Uraufführungen, Rundfunkproduktionen und Festivalbeteiligungen im In- und Ausland, u.a. in Los Angeles bei CALARTS .

1994 erhielt Armin Sommer mit [ archae .o. pteryx ] den Kulturförderpreis der Stadt Saarbrücken.

Daneben Ensembletätigkeiten u.a. mit dem Kölner Domorganisten Clemens Ganz, seit 2006 wieder in der Besetzung Orgel und Percussion mit Andreas Hoffmann, sowie Orcherstertätigkeiten mit Basel Sinfonietta, Kurpfälzisches Kammerorchester, Heidelberger Philharmoniker, Pfalztheater Kaiserslautern, Oekumenische Philharmonie u.a.

Seit 2000 arbeitet Armin Sommer mit der Saxophonistin Nikola Lutz zusammen. Auch bei diesem Projekt ist die Erweiterung des Repertoires für Sax / Percussion in Zusammenarbeit mit Komponisten Arbeitsschwerpunkt.

zurück